Sonne

Aufnahmen der Sonne
im H-alpha Licht (Wasserstoff)

Aufnahmen der Sonne
im Weißlicht

Die Sonne
ist ein gigantischer Feuerball aus Wasserstoff und Helium, mit einem Durchmesser von 1,4 Millionen km.
Sie kann in verschiedenen Wellenlängenbereichen beobachtet und fotografiert werden. Für Aufnahmen im weißen Licht benötigt man ein Objektivfilter aus Glas oder Spezialfolie, zur Reduzierung der Lichtmenge, oder ein Herschelprisma. Auf diese Weise können Sonnenflecken und die Sonnengranulation aufgenommen werden. Für die Wasserstoffwellenlänge (H-alpha) wird ein Spezialfilter benötigt, das alle anderen Wellenlängen herausfiltert. So können Protuberanzen und Flares beobachtet werden. Ebenso kann die Kalzium-Wellenlänge mit s/w-CCD-Kameras aufgenommen werden.



Wichtige Hinweise zur Sonnenbeobachtung:
Ein direkter Blick auf die Sonne mit bloßem Auge oder durch eine Kamera sollte vermieden werden, ganz besonders gilt dies für das Fotografieren mit Spiegelreflexkameras. Niemals durch ein Kameraobjektiv, Fernglas oder ein Teleskop ohne spezielle Filter auf die Sonne sehen!